Berg & Tal

Wandern am Wolfgangsee: unser wunderschöner Kurzurlaub im Frühling

Der warme und sonnige April zeigte sich von seiner schönsten Seite und wir wollten das herrliche Wetter kurzfristig für einen spontanen Kurzurlaub nutzen. Wir, das sind Susanne, 43 Jahre alt, und Robert, 41 Jahre alt, verheiratet und beide berufstätig. Wir leben in Eisenstadt, sind begeisterte Wanderer und lieben die Natur und die Berge. Nach ausführlichen Recherchen im Internet stießen wir schließlich auf das Portal seesterne.at … und blieben dort hängen, denn die traumhaften Bilder und Beiträge hatten es uns sofort angetan. Tagsüber wandern im Salzkammergut und abends in einem gemütlichen Hotel entspannen: genau unser Geschmack! Wir entschieden uns für das Seeböckenhotel zum Weißen Hirschen, da es schon auf den ersten Blick so wunderbar behaglich, ruhig und trotzdem auch komfortabel wirkte. Wir buchten also für den Zeitraum vom 27. April bis zum 01. Mai 2018 und packten voller Vorfreude unsere Koffer.

Bergpanorama Wolfgangsee

(c) WTG
Autor: Seesterne Redaktion
Gastgeber: Seeböckenhotel zum Weißen Hirschen

Berg & Tal, Lifestyle

Wandern und Kultur genießen am Wolfgangsee

Es war wieder so weit: Wir – das Paar Iris, 50 Jahre, und Philipp, 51 Jahre – gingen mit unseren Freunden Julia und Jürgen auf unseren jährlichen Aktiv-Trip. Die beiden sind 45 beziehungsweise 51 Jahre alt und kommen wie wir aus Augsburg. In unserem kurzen alljährlichen Aktivurlaub im Spätsommer stehen Wanderungen und Besichtigungen der örtlichen Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. Diesmal fiel unsere Wahl auf das Salzkammergut.

Hotel Fürberg am Wolfgangsee

(c) Hotel Fürberg
Gastbeitrag von Iris und Philipp aus Augsburg
Gastgeber: Hotel Fürberg***

Berg & Tal, Gschmå Platzl

Verliebt ins Salzkammergut – unser Sommerurlaub am Wolfgangsee

Nach unserer Hochzeit vor zwei Jahren zogen mein Mann Andre und ich, Claudia, vom beschaulichen Windsbach ins urbane Nürnberg. Dieser Schritt fiel uns nicht leicht, denn als eingefleischte Naturfreunde und passionierte Golfer lieben wir die ländliche Idylle. Da wir uns nach neuen beruflichen Perspektiven sehnten, war jedoch klar, dass ein örtlicher Wechsel nicht zu vermeiden ist. Um Missverständnissen vorzubeugen: Wir fühlen uns in unserer neuen Heimat Nürnberg sehr wohl und schätzen die lokalen Besonderheiten. Dennoch sehnen wir uns von Zeit zu Zeit nach dem einzigartigen Charme und der Ruhe malerischer Kleinstädte.

Hotel Bergrose am Wolfgangsee

(c) Hotel Bergrose
Ein Gastbeitrag von Claudia und André
Gastgeber: Hotel Bergrose****

Berg & Tal, Lifestyle

Bäuerliche Idylle als familiäres Urlaubserlebnis

Unsere Ferien auf dem Leopoldhof: Meinem Mann Max, unseren beiden Söhnen Theo und Lukas sowie mir, Mama Karin, sind die Ferien heilig. Während dieser kostbaren Tage haben wir endlich genug Zeit, gemeinsam die Seele baumeln zu lassen. Sind unsere Energiereserven sodann aufgefüllt, freuen wir uns auf tolle Ausflüge und unvergessliche Urlaubserinnerungen im Reisegepäck.

Leopoldhof am Wolfgangsee

(c) Leopoldhof am Wolfgangsee
Ein Gastbeitrag von Karin und Max aus Sankt Pölten
Gastgeber: Ferienparadies Leopoldhof

Berg & Tal

Wanderurlaub am Wolfgangsee

Hallo Austria-Fans, heute wollen euch Karola und Sabine aus Wien schildern, wie ein Urlaubs-Happyend düstere Gedanken vertrieb. Ganz nach dem Motto: Die schöne Natur heilt alle Wunden 🙂

(c) Wolfgangsee Tourismus

Ein Gastbeitrag von Sabine und Karola
Gastgeber: Hotel Peter****

Berg & Tal

Mit dem Mountainbike am Wolfgangsee

Bild: (c) WTG -Alexander Savel
Ein Gastbeitrag von Andi und Susi
Gastgeber: Villa Brandauer****s 

Hallo MTB-Fans, hier senden Andi (53) und Susi (48) viele Grüße und wollen euch erzählen, was wir beim Aktivurlaub im Salzkammergut erlebt haben. So viel sei schon mal verraten: Es ging im wahrsten Sinne des Wortes so richtig rund. Nicht nur, was den Kurs der Strecke betraf, sondern auch den Erlebnisfaktor. Denn im Salzkammergut finden die satten MTB-Anstiege vor einer atemberaubenden Kulisse statt. Überzeugt euch selbst …